Healthcare

Die 4C GROUP AG fokussiert sich innerhalb des Gesundheitswesens auf die stationäre Versorgung aller Trägerschaften und entwickelt hier auch Konzepte für die öffentliche Hand, um ausgehend vom Auftrag der Daseinsvorsorge innovative Ansätze für Versorgungsmanagement und -controlling in die Praxis zu bringen. Unsere Kunden im Bereich Healthcare sind in der somatischen und psychiatrischen Versorgung etabliert, betreiben Pflege- oder Rehabilitationseinrichtungen oder gehören zu den großen Sozial- und Wohlfahrtsorganisationen.

Krankenhäuser und Kliniken

Der Schwerpunkt Krankenhäuser und Kliniken zeichnet sich dadurch aus, dass die Konzepte und Instrumente der Unternehmenssteuerung lange Zeit auf etablierten Strategien und herkömmlichen Methoden des Gesundheitswesens beruhten und weitgehend von der Entwicklung neuer Ansätze in der Industrie abgekoppelt waren.

Seit Einführung des DRG-Systems haben insbesondere die Krankenhäuser stark in den Themen Erlös- und Kostenmanagement aufgeholt und sich für innovative eigene Modelle und auch für Methoden aus der Industrie bzw. dem Dienstleistungssektor geöffnet. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, ihre Instrumente zur Unternehmenssteuerung pragmatisch auszubauen und sinnvoll für das Klinikmanagement in der Praxis einzusetzen, um sie noch erfolgreicher im Wettbewerb zu positionieren.

Der 4C Ansatz für Krankenhausmanagement setzt auf eine erfolgreiche Integration von kaufmännischem und medizinischem Know-how aus der Krankenhausführung und der erfolgreichen Übertragung von Instrumenten und Methoden aus anderen Industriebereichen. Unsere Schwerpunkte hierbei liegen aktuell auf dem Organisations- und Prozessmanagement, Optimierung von Overhead-Funktionen, kennzahlenorientierte Steuerung sowie Planung, Forecasting und Szenario-Rechnung.
Die entwickelten Instrumente und Methoden setzen wir sehr intensiv in Phasen der Restrukturierung und Sanierung ein, durch die wir bereits viele Häuser in öffentlicher und frei-gemeinnütziger bzw. kirchlicher Trägerschaft erfolgreich begleitet haben. Die Besonderheit liegt in der Intensität und Komplexität der Programmsteuerung, also der simultanen Umsetzung und Verfolgung einer Vielzahl von Maßnahmen, die das gesamte Unternehmen Krankenhaus berühren und verändern, von der (Neu-)Strukturierung der Finanzierung bis hin zum Aufbau neuer medizinischer Leistungsbereiche.

Pflegeeinrichtungen

Ein zweiter Healthcare-Schwerpunkt liegt auf der Führung und Steuerung von Pflegeeinrichtungen, insbesondere der stationären Altenpflege. Aufgrund der engen systemseitigen Rahmenbedingungen sind Transparenz und Reaktionsfähigkeit hinsichtlich Belegungs-, Personaleinsatz- oder Einstufungsmanagement für die Einrichtungsleitung essentiell. Im Verbund bzw. Pflegekonzern mit vielen Einrichtungen kommt häufig noch eine zusätzliche Komplexität durch unterschiedliche Finanzierungs- bzw. Eigentumsverhältnisse der Immobilien hinzu.

Der Einsatz fortschrittlicher, aus der Kombination von Pflegepraxis und Industriestandards von uns entwickelter Instrumente, ermöglicht den Unternehmen der Pflegebranche eine nachhaltige Entwicklung sowie eine bedarfsgerechte Kommunikation mit Aufsichtsbehörden und Kostenträgern. Damit können die Anbieter bzw. Betreiber das Spannungsfeld zwischen sozialem Anspruch, qualitativer Notwendigkeit und wirtschaftlichem Ergebnis so aufeinander abstimmen, dass Maßnahmen und deren Wirkung nachvollziehbar sind und das wichtige Vertrauen in Management und Führung entwickelt werden kann.

Da sich die Pflegebranche nicht nur wandelt, sondern sich aufgrund der demographischen Entwicklung in neuen Strukturen weiterentwickelt, begleiten wir unsere Kunden auf strategischer Ebene in der Erarbeitung zukunftsfähiger Steuerungsprinzipien und der Etablierung einer Führungsphilosophie, die eine notwendige lokale Entscheidungsfähigkeit in den Einrichtungen mit der stringenten zentralen Zielausrichtung des Konzerns verbindet. Neben klaren Strukturen erfordert dies in der Regel einen moderierten Veränderungsprozess, in dem die Aufgabenverteilung und Zusammenarbeit nicht nur neu definiert, sondern auch gemeinsamen gelebt wird.

Psychiatrien

Nachdem sich die somatischen Krankenhäuser in den letzten 10 Jahren sukzessive in neue Zielsysteme entwickelt haben, ist dieser Wandel für die psychiatrischen Kliniken mit deutlich höherem Druck verbunden. Nicht nur die Einführung des neuen PEPP-Vergütungssystems, sondern auch die stark wachsenden Fallzahlen verlangen in vielen Fällen schnelles Handeln.

Wir erarbeiten mit den Einrichtungen Konzepte, dem anwachsenden Leistungsvolumen bei veränderter Vergütung gerecht zu werden und begleiten die Organisation anschließend in deren weiteren Entwicklung, so dass moderne Strukturen wie z.B. die Behandlungsausrichtung am störungsspezifischen Bedarf und die effiziente Zusammenarbeit interdisziplinärer Teams realisiert werden können. Die Umsetzung innovativer Ansätze im Sinne eines Leitstandes für die Triage und das Belegungsmanagement sowie die prozessorientierte Integration von PIA und ambulanten Tageskliniken spornen uns und unsere Kunden an, gemeinsam neue Wege zu gehen.

Mit unserer langjährigen Erfahrung im Change Management und mit hohem Engagement im Kompetenznetzwerk Krankenhausmanagement stellen wir sicher, dass unsere Kunden sowohl innovative als auch tragfähige Lösungen erhalten, die in der Praxis funktionieren.

Das Kompetenznetzwerk Krankenhausmanagement - Eine Initiative der 4C GROUP AG

Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, dazu Impulse und neue Ideen für eine zukunftsfähige Krankenhausführung zu generieren und eine Plattform für den Austausch zwischen den Führungskräften der Krankenhäuser zu schaffen. Ein Schwerpunkt ist dabei die Identifikation und Vermittlung von Best Practices aus Krankenhäusern sowie nutzbaren Instrumenten aus anderen Branchen und der Industrie. Kompetenznetzwerk Krankenhausmanagement

Kernveranstaltung des KKM ist seit 2009 das jährliche Roundtable-Meeting, in dem Top-Führungskräfte aus dem Krankenhausmanagement in vertraulicher Atmosphäre aktuelle und zukünftige Fragestellungen und deren Lösungsansätze diskutieren. Im Nachgang werden innovative Themen mit ausgesuchten Häusern weiter vertieft und nach Möglichkeit in Pilotprojekten erprobt. Die Erkenntnisse werden zeitnah im Netzwerk plausibilisiert und zur Verfügung gestellt. Erfahren Sie mehr zum Thema unter: kkm-netzwerk.de
Die Arbeit des Kompetenznetzwerk Krankenhausmanagement basiert auf einem nachhaltigen ergebnisorientierten Austausch und der individuellen Zusammenarbeit gleichgesinnter Kollegen und Experten. Gegründet wurde die Initiative von der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Institut für Krankenhausmanagement, der TU München, Lehrstuhl für BWL - Controlling, der Hochschule Rosenheim, Professur für Controlling sowie der 4C GROUP AG, Managementberatung für Unternehmensführung und -steuerung sowie das Veränderungsmanagement.

Ihr Ansprechpartner im Branchenfokus Healthcare

Dr. Manuel Iserloh
Doktor der Medizinwissenschaften
Diplom-Wirtschaftsingenieur
Senior Partner

» Profil öffnen

Andreas Walter
Diplom Kaufmann
Senior Manager

» Profil öffnen

Menü